Zur interaktiven Karte

Corona Informationen

Mit der am 12. September in Kraft tretenden 26. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz wird in Rheinland-Pfalz ein neues Warnstufen-System eingeführt, das auf verschiedenen Leitindikatoren basiert. Die Leitindikatoren setzen sich aus der Sieben-Tage-Inzidenz, dem Sieben-Tage-Hospitalisierungs-Wert und dem Anteil der mit COVID-19-Erkrankten belegten Intensivbetten zusammen.

Überschreiten an drei aufeinanderfolgenden Tagen jeweils zwei der drei Leitindikatoren eine bestimmte Grenze, so wird die entsprechende Warnstufe ausgerufen und es treten verschiedene Regelungen in Kraft.

Landkreis Mayen-Koblenz Warnstufe 1.

Allgemeine Informationen

Der Aufenthalt im öffentlichen ist auf höchsten 25 Personen aus verschiedenen Haushalten beschränkt (Kinder der Haushalte bis einschließlich 11 Jahren, Geimpfte oder Genesene bleiben bei der Ermittlung der Personenanzahl außer Betracht). 

Bei Erreichen der Warnstufe 2 reduziert sich die Personenanzahl auf zehn; bei Erreichen der Warnstufe 3 reduziert sich die Personenanzahl auf fünf.

Bitte wahren Sie Abstand von mindestens 1,5 m zu anderen Personen und bitte beachten Sie die Regelungen und Verpflichtungen zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.

Übernachtungsangebote

Für nicht immunisierte Personen gilt in Hotels, Pensionen und Jugendherbergen eine Testpflicht bei Anreise. Der Test darf bei Anreise max. 24 Stunden alt sein. Danach ist ein Test-Nachweis alle 72 Stunden während des Aufenthalts notwendig. Für vollständig Geimpfte und Genesene mit dem entsprechenden Nachweis entfällt die Testpflicht. Ebenso für Kinder unter 11 Jahren und Schülerinnen und Schüler (da diese während des Unterrichts getestet werden).

Für die Übernachtung in Ferienwohnungen, Privatquartieren und auf Camping- und Reisemobilstellplätzen benötigt man keinen Test.

Gastronomie

Gastronomiebetriebe sind geöffnet. Es gilt die Maskenpflicht und die Kontaktnachverfolgung (meist über Luca-App). In der Innengastronomie gilt die Testpflicht für nicht immunisierte Besucher. Ausgenommen sind Kinder bis 11 Jahren und Schülerinnen und Schüler.

Sind in einer gastronomischen Einrichtung nicht mehr als 25 nicht-immunisierte Personen (bei Warnstufe 2 nicht mehr als 10 und bei Warnstufe 3 nicht mehr als 5) und darüber hinaus nur geimpfte und genesene Personen und Kinder bis einschließlich 11 Jahre gleichzeitig anwesend, entfallen das Abstandsgebot und die Maskenpflicht. Die übrigen Schutzmaßnahmen bleiben bestehen.

In der Außengastronomie gilt weiterhin, dass weder Test noch Impfnachweis erforderlich ist.

Eine aktuelle Übersicht der Schnelltest-Zentren in der Verbandsgemeinde Rhein-Mosel finden Sie hier:

Schnelltestzentrum am DM-Markt in Rhens finden Sie hier: